Warning: mkdir() [function.mkdir]: Permission denied in /www/htdocs/w0123c02/worldofvideogames/wp-content/plugins/Docs/Docs.php(35) : runtime-created function on line 49
Kritik | Kinect Sports : Worldofvideogames.de – Dein Spielemagazin im Internet

Kritik | Kinect Sports

31. Dezember 2010
Titel:
Kinect Sports
Redaktions-Wertung:
Publisher:
Microsoft
Plattform:
Xbox 360
LeserInnen-Wertung:
Release:
10. November 2010
Loading...Loading...
Genre:
USK:
0

Stolz darf ich hiermit unseren ersten Kinect-Spieletest ankündigen. Wir haben Kinect Sports für euch unter die Lupe genommen. Mal schauen was die neue Bewegungssteuerung von Microsoft so drauf hat und ob sie den Spielspaß in eine neue Dimension katapultiert. Interessant zu Kinect Sports ist, dass es von Rare entwickelt wurde. Das Studio, das durch diverse Nintendo-Titel wie Donkey Kong berühmt wurde und nun für Microsoft arbeitet. Kinect Sports ist Rare’s Debüt auf der Xbox360 und verspricht Sport-Spaß für die ganze Familie.

Zugegeben, nicht nur das Cover von Kinect Sports erinnert stark an das Wii-Pendant. Auch vom Ingame-Look her wurde hier eindeutig ein Konkurrenzprodukt erschaffen. Dennoch: Zum „Look“ gehört auch ein „Feel“, und das ist im Gegensatz zur Wii anders und neu in der Gaming-Welt. Ob dieses Feeling besser ist, erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest.

Bewegungen werden gut umgesetzt

In den sechs Disziplinen Bowling, Boxen, Leichtathletik, Tischtennis, Fußball und Beachvolleyball können bis zu vier Spieler gegeneinander oder miteinander antreten. Allerdings dürfen maximal zwei Kontrahenten gleichzeitig vor der Kamera stehen und spielen, dann wird durchgewechselt. Im Gegensatz zur Wii oder Playstation Move hat man natürlich nichts in der Hand. Das macht Diszipline wie Tischtennis und Bowling auf den Konkurrenzkonsolen authentischer. Trotzdem werden diese bei Kinect Sports auch sehr gut umgesetzt und machen mindestens genauso viel Spaß. Beim Tischtennis wird dann einfach die Handfläche als Schläger eingesetzt und beim Bowling so getan als ob man eine Kugel in der Hand hätte. Mit etwas Übung werden hier schnell tolle Ergebnisse erreicht. An dieser Stelle kann ich auch schon versprechen dass die Bewegungen bei diesem Titel sehr gut von der Kinect erfasst und umgesetzt werden. Beim Fußball beispielsweise bewegt sich das Bein des Avatars fast exakt genauso wie das eigene, so können beispielsweise auch Aktionen angetäuscht werden und sogar Schüsse angeschnitten werden.

Highlights

Die Highlights von Kinect Sports sind Leichtathletik und Fußball. Hier ist voller Körpereinsatz gefragt. Beim Hürdenlauf beispielsweise müsst

ihr auf der Stelle rennen und im richtigen Moment springen. Beim Fußball dürft ihr euch dem Tackling widmen, schießen, passen und köpfen. Dabei kommt es darauf an wie ihr eueren Kopf oder Fuß zum Ball bewegt, denn das wird sehr gut von Kinect erkannt und macht richtig Laune. Um noch einmal aufs Bowling zurück zu kommen: Dieser Sport wird auf Kinect sogar noch einen Tick besser umgesetzt als auf der Wii, denn die Steuerung wirkt präziser, die Weitergabe des Spins ist genauer und man wirft die Kugel auch meistens genau so, wie geplant.

Alle Diszipline und Spiele in Kinect Sports können im Wettkampf- oder Partymodus und als Minispiele gewählt werden, dadurch können sowohl intensive Zocksessions unter Freunden motivierend bleiben aber auch Partys aufgemischt werden. Vor Weihnachten wurde noch ein kostenloser DLC mit zusätzlichen Minispielen auf Xbox Live veröffentlicht, also gleich runterladen wenn ihr es noch nicht besitzt und Kinect Sports schon euer eigen nennt.

Sportlich aktiv beim Videospiel

Vor jeder Disziplin wird die Steuerung kurz durch ein Tutorial-Video erklärt, das man auch deaktivieren kann. Das Gameplay ist mehr oder weniger an die realistischen Bewegungen des jeweiligen Sports angepasst, so kommt schnell viel Spielspaß auf. Euer Avatar ist dabei immer die Hauptfigur, die sich je nach Disziplin genauso bewegt wie ihr. Verzögerungen oder Fehlerkennungen von Kinect sind beim Spielen nur ganz selten bemerkbar gewesen. Die Kinect Sports Spiele brauchen allerdings viel Raum und man kommt bei einigen Disziplinen gut ins Schwitzen. Wir finden das sehr gut, denn es gibt doch nichts besseres als seine Fitness beim Videospielen zu fördern. Wer keine Lust hat sich zu bewegen sollte sowieso die Finger von Kinect lassen.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Fazit

Spielen mit Kinect ist eindeutig ein neues und faszinierendes Erlebnis. Kinect Sports ist eines der besten Spiele die momentan für Kinect auf dem Markt erschienen sind. Das liegt vor allem an der genauen Erkennung und Umsetzung der eigenen Bewegungen, aber auch an der realitätsnahen Spielbarkeit der verschiedenen Sportarten. Allerdings sind die Bewegungen je nach Sportart eingeschränkt. Die Grafik erinnert sehr an Wii-Sports und durch die Verwendung der Xbox-Avatare und einfachen Texturen entsteht eine Comic-Grafik, hier ist in Zukunft auf jedenfall mehr drin. Der Umfang des Spiels ist in Ordnung und hält längere Zeit den Spielspaß aufrecht. Kinect Sports ist somit ein Titel der momentan Pflichtbesitz für alle Kinect-Zocker bedeutet.

zp8497586rq

Kommentare geschlossen.