Warning: mkdir() [function.mkdir]: Permission denied in /www/htdocs/w0123c02/worldofvideogames/wp-content/plugins/Docs/Docs.php(35) : runtime-created function on line 49
Kritik | FIFA 13 : Worldofvideogames.de – Dein Spielemagazin im Internet

Kritik | FIFA 13

13. November 2012 | 0 Kommentare
Titel:
FIFA 13
Redaktions-Wertung:
Publisher:
EA
Plattform:
PS3, Xbox 360, PC, Wii, Wii U, PS Vita, 3DS, PSP, PS 2
LeserInnen-Wertung:
Release:
27. September 2012
Loading...Loading...
Genre:
USK:
0

Bei uns im Test: PS3-Version

In der Produktbeschreibung als “umfangreichstes Spiel in der Geschichte der Serie” angepriesen, stößt EA wieder einmal selber die Erwartungen in unfassbare Höhen. Besonders die Attacking Intelligence soll das Spiel stark verbessern. WIr haben für euch FIFA 13 getestet und herausgefunden, wie die Besserungen greifen.

Viele Verbesserungen

Auf den ersten Blick wirkt FIFA 13 vor allem dynamischer. Die Spieler bewegen sich dank der Attacking Intelligence viel besser, dadurch läuft der Ball besser und schönere Passstafetten kommen zustande. Die Mitspieler analysieren nun endlich, in welchen freien Raum sie starten müssen, um den besten Angriff zu laufen. So rücken auch mal die Außenverteidiger sinnvoll und realistisch mit auf, um dann aus vollem Lauf Flanken in den Strafraum schlagen zu können. Auch das von Messi inspirierte Complete Dribbling ist gut integriert. Dieses ermöglicht dem Spieler eine 360 Grad Bewegungsfreiheit im 1 gegen 1. Es ist das erste FIFA, bei dem man auch ohne große Grundkentnisse ordentlich dribbeln kann.

Kommen wir kurz zum Passspiel: drückt man die Taste etwas zu lang, kommen die Pässe wesentlich ungenauer als bei den Vorgängern, was zur Folge hat, dass der angespielte Spieler Probleme mit der Ballanahme hat oder ihn vielleicht sogar gar nicht bekommt. Bei großen Chancen agieren die Torhüter um einiges stärker und halten auch mal die ein oder andere 100 prozentige. Stark sind auch die neuen Freistöße. Nun kann man bis zu 3 Spieler um den Ball positionieren und den Freistoß dann auf viele verschiedene Weisen ausführen. Der Gegenspieler kann oft nicht vorhersehen, was passieren wird. Trotz allem Lob ist FIFA weiterhin nicht das perfekte Sportspiel. Zwar kommt es auch in diesem Jahr wieder etwas realistischer daher, doch von den Bewegungen und der Physik her hinkt FIFA anderen Sportspielserien wie NBA 2K oder dem hauseigenen Madden NFL weiterhin hinterher.

Managermodus und Virtuelle Bundesliga

Viel verändert hat sich im Managermodus nicht, dennoch ist er etwas weniger textlastig und es ist möglich, auch im Winter den Verein zu wechseln. Wieder wird dieser Modus für einige Zeit begeistern, um mich aber einmal richtig lange zu fesseln, müsste wohl eine Grunderneuerung her, denn es wiederholt sich nach

und nach einfach zu viel. Brandneu dagegen ist die Virtuelle Bundesliga. Hier wählt ihr eines der 18 Bundesliga-Teams, die in diesem Modus alle gleich stark sind, damit faire Bedingungen gegeben sind und nur die Fähigkeiten des Gamers entscheiden. Es werden ganz normale 1 gegen 1 Spiele ausgetragen, die besten Spieler qualifizieren sich dann jeden Monat für ein Livefinale. Allerdings kommen nur Xbox 360- und PS3-Spieler in den Genuss. Mit der Virtuellen Bundesliga bringt EA reichlich frischen Wind rein, die Zeit wird zeigen, wie der Modus angenommen und verbessert werden kann.

Atmosphärisch top!

Ganz weit oben spielt FIFA in Sachen Atmosphäre: tolle Fangesänge, gelungene Stadien, pure Fußballatmosphäre. Die Fans sind vom Aussehen her zwar weiterhin eine Katastrophe, dafür wissen aber die am Spielfeldrand sichtbaren Trainer und die sich aufwärmenden Spieler zu überzeugen. Auch die Grafik ist wieder gut anzusehen, wobei man sich schon fragen muss, warum bei einer Mannschaft wie dem BVB nicht jeder Spieler seinem realen Pendant ähnlich sieht. Man muss allerdings sagen, dass die meisten Spielergesichter stark verbessert sind, aber es ist eben immer noch Luft nach oben vorhanden. Der Soundtrack ist genau wie jedes Jahr Geschmackssache, die Tracklist weist auch hier wieder einige große Namen auf.

Fazit

Ja, FIFA 13 ist das umfangreichste Spiel der Franchise! Und ja, es ist auch das Beste! Dennoch ist wie auch bei jedem Vorgänger das Optimum noch lange nicht erreicht. Große Mängel sind aber nicht mehr festzustellen, was wohl das Wichtigste ist. Wenn die Entwickler bei FIFA 14 ähnlich viel richtig machen und neue Innovationen einfließen lassen, darf man gespannt sein! Und auch wenn FIFA noch immer nicht die perfekte Fußballsimulation darstellt, ist und bleibt es das beste Spiel für einen gemütlichen Abend auf der Couch mit ein paar Freunden.

Hinterlasse ein Kommentar