Warning: mkdir() [function.mkdir]: Permission denied in /www/htdocs/w0123c02/worldofvideogames/wp-content/plugins/Docs/Docs.php(35) : runtime-created function on line 49
Kritik | Wildlife Park 2 – Farm World : Worldofvideogames.de – Dein Spielemagazin im Internet

Kritik | Wildlife Park 2 – Farm World

28. Dezember 2010
Titel:
Wildlife Park 2 - Farm World
Redaktions-Wertung:
Publisher:
Deep Silver
Plattform:
PC
LeserInnen-Wertung:
Release:
19. November 2010
Loading...Loading...
Genre:
USK:
0

Wilde Tiere, Crazy People und eine Menge Attraktionen. Was nach einer tollen Party im Zoo klingt, präsentiert euch Deepsilver mit dem Titel Wildlife Park 2 – Farm World. Eine weitere virtuelle Tierwelt, die ihr aber so noch nie erlebt habt. Lasst euch überraschen!

Wildlife and more

Nun zugegeben das Wort „nie“ scheint vielleicht etwas übertrieben, da bereits viele Titel erschienen sind, die uns ein virtuelles Abenteuer mit vielen u.a. auch wilden Tieren versprochen haben. Aber bereits nach einer problemlosen Installation offenbart sich hier der erste Wow-Effekt. Denn was anfangs wie ein simples Add-on erscheint, entpuppt sich als eine Art Goldmiene: Das Paket des Games umfasst nicht nur die reguläre Wildlife Park 2 – Version mit dem Add-on Farm World, sondern auch den Crazy Zoo, Marine World und die Abenteuer auf der Farm.

Die Idee hinter Wildlife Park scheint dabei sehr vielversprechend, denn als Farmer übernimmt man ein Stück Land und baut darauf alles, was man für eine Tierhaltung braucht: Gehege, Wasserspeicher, ein Gewächshaus für die Futterproduktion, Tierpfleger usw. bis hin zum eigenen Tierarzt. Für die Zucht stehen ca. 100 Tiere zur Auswahl, Pflanzenarten sind es etwa 70, allesamt mit ihren eigenen Bedürfnissen in Bezug auf Platz, Temperatur und Futter. Wird ein Bedürfnis nicht erfüllt, erscheint ein eher neutrales Smiley über dem Tier bzw. der Pflanze. Ein Smiley über einem riesigen Baum zu sehen ist dabei zwar anfangs eher gewöhnungsbedürftig, fördert aber selbst bei Gamern ohne vorhandenem grünen Daumen – zu denen ich mich ebenfalls zähle – ein gewisses Feeling für die Flora der meist grünen Landschaften.

Zu der großen Anzahl an Tieren sei noch anzumerken, dass sich die große Vielfalt daher ergibt, da viele aus den vorherigen Wildlife Park-Teilen importiert und einige Tierarten erweitert wurden.  Auch der „Zooeingang“ des Parks, durch das Besucher kommen und dafür natürlich auch zahlen, wurde übernommen. Diese Besucher haben zudem auch unzählige Bedürfnisse, die ebenfalls erfüllt werden müssen, z.B. auch durch den Bau verschiedener Attraktionen und Dekos. Wer jetzt aber meint, dass es

für Kenner des ersten Teils ungeeignet wäre, wird hier eines besseren belehrt. Denn die bekannten Elemente nehmen kaum Einfluss auf den Spaßfaktor und bieten einen gewissen Wiedererkennungswert.

Nach einem sich anfangs eher ziehenden Tutorial, spielt sich Wildlife Park 2: Farm World ab einer gewissen Betriebsgröße wie eine anspruchsvolle Wirtschaftssimulation. Da gilt es strategisch vorauszuplanen, um die vorgegebenen Ziele zu erfüllen. Dabei kann man zwischen der Ego- und der Vogelperspektive wechseln, um sich einen besseren Überblick zu verschaffen.

Wem das aber doch zu stressig ist, kann sich vom Kampagnenmodus abkoppeln und im freien Spielmodus so richtig austoben oder einfach mal chillen. Denn dabei kann man z.B. den Geldaspekt ausschalten oder die Tiere praktisch unsterblich machen.  Einen Online-Modus konnte ich leider nicht entdecken.

Surprise

Diesmal jedoch nicht ganz so gelungen, denn wie auch in anderen Simulationen zu bewundern, stoßt man auch hier auf diverse Kanten. Scheint die Grafik in der Vogelperspektive noch annehmbar, so fallen einem in der Egoperspektive doch einige eher unvorteilhaft umgesetzte grafische Aspekte auf. Auch die Tiergeräusche, die möglichst realistisch wirken sollen, erweisen sich durch das regelmäßige Ertönen – d.h. gefühlte alle zwei Sekunden – als Geduldsprobe.

Wirklich seltsam wird es aber wenn man z.B. auf ein verendetes Tier klickt und die Meldung erscheint: „Mir geht es prima!“. Hier fallen offensichtliche Programmierfehler auf, die zwar das Spielerlebnis trüben aber hin und wieder auch für doch eher komische Situationen sorgen können. Im Bezug auf die Vielfalt des Gameplays sind das aber Punkte, die man durchaus noch verkraften kann.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Fazit

Wildlife Park 2 : Farm World ist eine Mischung aus verschiedenen, gelungenen und abwechslungsreichen Elementen und einer eher unvorteilhaften grafischen Umsetzung. Wer sich jedoch durch den letzteren Aspekt nicht gestört fühlt, kann das volle Potential des Spiels auskosten und sein Wissen über Tiere und Co., bis auf einige unrealistische Ausnahmen, erweitern. Ein gewisses Interesse für strategisches, vorausschauendes Denken und auch Lesebereitschaft werden hier gefordert. Durch die ausführliche Einführung wird der Einstieg ins Gameplay jedoch enorm erleichtert und so ist das Spiel auch für Kinder, die sich zumindest im Schulalter befinden, auch gut geeignet.

zp8497586rq

Kommentare geschlossen.