Warning: mkdir() [function.mkdir]: Permission denied in /www/htdocs/w0123c02/worldofvideogames/wp-content/plugins/Docs/Docs.php(35) : runtime-created function on line 49
Kritik | Disgaea Dimension 2 – A Brighter Darkness : Worldofvideogames.de – Dein Spielemagazin im Internet

Kritik | Disgaea Dimension 2 – A Brighter Darkness

15. Oktober 2013 | 0 Kommentare
Titel:
Disgaea Dimension 2 - A Brighter Darkness
Redaktions-Wertung:
Publisher:
NIS America
Plattform:
PS3
LeserInnen-Wertung:
Release:
27. September 2013
Loading...Loading...
USK:
6

Disgaea_D2_Worldofvideogames.deEin Fest für alle Disgaea Fans. Seit dem 23. September 2013 befindet sich das Spiel von Nippon Ichi Software in den Händlerregalen. Gott sei Dank hat NIS America als Publisher den Release in Deutschland angestrebt. Ob der Wahnsinn auch in diesem Teil den gewohnten Bahnen folgt und ob es sich lohnt dafür den beschwerlichen Weg in die Innenstadt anzutreten, könnt ihr in diesem Test erfahren.

Der komische Abgrund des Bösen

Laharl, der Sohne des alten Overlords Krichevskoy hat nach dessen Ableben die Macht an sich gerissen. Als neuer Herrscher regiert er die Unterwelt mit harter Hand und verkörpert das sprichwörtliche Böse. Er hat keine Skrupel seine Untergebenen im Kampf zu opfern, sollte dies von Nöten sein. Dabei schreckt er auch nicht davor zurück kleine Mädchen zum Weinen zu bringen, Blumen aus dem Boden zu reißen, oder einen Prinny nach dem anderen in den explosiven tot zu werfen. Denn die Dämonen der Unterwelt wollen ihren neuen Overlord nicht akzeptieren und so stellen sie sich ihm entgegen um ihn zu bekämpfen wo es nur geht. Also macht er sich zusammen mit Flonne und Etna, zwei treuen „Anhängern“ auf den Weg, um den Dämonen zu zeigen wer der wahre Herrscher ist.

Die Geschichte ist in Episoden aufgeteilt und wird in gewohnt komischer Disgaea Art präsentiert. Die Figuren haben dabei stehts einen überdrehten und überspitzt dargestellten Charakter. Da kommt es nicht selten vor, dass völlig verschiedene Ansichten aneinander geraten und sich daraus ein urkomischer Dialog entwickelt. Um den jedoch zu verstehen sind Englischkenntnisse leider zwingend notwendig. Denn es wurde keine Lokalisierung vorgenommen. Das Geschehen kann also wahlweise in englischer oder japanischer Vertonung und nur mit englischen Bildschirmtexten verfolgt werden. Da die verwendete Sprache nicht so kompliziert ist, sollten auch Gamer mit geringen Englischkenntnissen einen Blick riskieren.

Warum ehrlich wenn es auch dreckig geht?

Funny_worldofvideogames.de

Wer Disgaea kennt, wird sich hier sehr schnell zurecht finden. Neben dem verändertem Setting bleibt es im Kern nämlich gleich. Es gibt eine Versammlung, in der gegen Mana eigene Anträge durchgesetzt werden können. Mana wird durch das auslöschen der Gegner erlangt. Die Anträge können dabei vielfältiger Natur sein. So werden entweder neue Charaktere erstellt, die Klassen werden entweder durch das Besiegen im Kampf, oder durch das aufleveln vorhergehender Klassen freigeschaltet. Oder es lassen sich bessere Gegenstände in die Läden liefern. Zusätzlich können gewisse Boni beantragt werden. Für eine Karte erhalten die eigenen Gefolgsleute z.B. die 3-Fache Menge an Erfahrungspunkten. Ob diese Anträge durch gehen, hängt davon ab wie gut gesinnt die Mitglieder der Versammlung einem gegenüber sind. Jeder Antragt wird abgestimmt und wenn die Anzahl der positiven Stimmen überwiegt, dann gilt er als genehmigt. Wem das noch zu wenig ist, der kann auch dank einem neuen Feature direkten Einfluss auf die Spielmechanik nehmen.

In dem Cheat Shop können einzelne Werte wie die Manaauschüttung, die Erfahrungspunkte für Gegner oder Skills und Belohnungen angepasst werden. Die Anpassung erfolgt dabei nach einem Punktesystem, wobei die Verbesserung des Einen immer zu Lasten des anderen geht. Zusätzlich können die Gegner stärker gemacht werden, sodass auch versierte Spieler noch eine Herausforderung finden können. Auf diese Weise ist gesichert, dass die ersten Level auch nach unzähligen Stunden eine Herausforderung darstellen können.

Surprise_worldofvideogames.deNeben dem Cheat Shop findet das Demon Dojo seinen Einzug in die Unterwelt. Hier können die Monster oder Charaktere diversen Übungen zugewiesen werden. Diese Übungen gewähren bei einem Levelaufstieg in ihrem jeweiligen Bereich einen größeren Anstieg. So steigt dann z.B. die Stärke um 5% pro Level mehr. Je weiter die Geschichte von statten geht und je intensiver das Dojo genutzt wird, desto weiter wird es sich entwickeln. Es werden neue Trainingsmethoden zur Verfügung gestellt, der gewährt Bonus erhöht sich, oder es werden mehr Plätze frei, sodass mehrere die gleiche Trainingseinheit absolvieren können.

Doch die weitaus beste Neuerung kommt auf den ersten Blick sehr unscheinbar daher. Jede Charakterklasse besitzt noch einmal bis zu 5 weitere nachfolgende Klassen, welche eine Weiterentwicklung darstellen und bessere Statuswerte aufweisen oder bessere Affinitäten gegenüber eines Waffentyps haben. Früher war es so, dass bei dem Klassenaufstieg immer wieder bei Level 1 begonnen werden musste. Das hat bei einem maximalen Level von 9999 zum einen dazu geführt dass man schnell die Lust verlor, da die stärkere Einheit erneut mühselig aufzupäppeln ist, zum anderen konnte nie eine wirkliche Bindung zur Figur hergestellt werden. Nun ist es so dass innerhalb des Klassenbaumes eine Beförderung möglich ist. Die Einheit behält ihr gegenwärtiges Level, darf aber die Vorteile der aufgewerteten Klasse genießen. Ein echt tolles Feature, welches sehr lange vermisst wurde.

Cheats_worldofvideogames.deNeben den bisher genannten Veränderungen ist auch vieles vom Alten dabei. Die Shops bieten einen Customer Rank, der durch Einkäufe steigt und mit einem höheren Level unter anderem neue Gegenstände freischaltet.

Die Itemworld ist ebenfalls wieder mit von der Party. Jeder Gegenstand den ihr ausrüsten könnt, besitzt ein Eigenleben mit eigenen Bewohnern, die, sobald ihr diese besiegt, die Statuswerte anheben oder Statusveränderungen hervorrufen können. Auf 100 Leveln könnt ihr so neue Charaktere oder Monster freischalten und ganz nebenbei das maximale aus euren Spielfiguren herausholen. Doch das ist noch lange nicht das Ende der Neuerungen. Teamattacken, Support-Attacken, Combos und vieles, vieles mehr wartet darauf von euch entdeckt zu werden.

Wer Disgaea kennt, der weiß, dass er keine Grafik der nächsten, geschweige denn der jetzigen erwarten kann. Doch die Musik und die Vertonung sind trotz übertriebener Darstellung immer auf einem hohen Niveau.

Fazit

Das Spiel ist mit Sicherheit nicht mit The Last of Us oder mit Beyond Two Souls zu vergleichen. Zumindest nicht was die Grafik und die Spieltiefe angeht. Aber der unverkennbar tolle Humor, die sehr guten Neuerungen und der Umfang der sich hier finden lässt, rechtfertigen auf jeden Fall einen Kauf. Also nicht Quatschen, zocken, zocken, zocken.

Empfohlene Artikel:

  • Kein empfohlenen Artikel

Hinterlasse ein Kommentar