Warning: mkdir() [function.mkdir]: Permission denied in /www/htdocs/w0123c02/worldofvideogames/wp-content/plugins/Docs/Docs.php(35) : runtime-created function on line 49
Kritik | Tony Hawk’s Pro Skater HD : Worldofvideogames.de – Dein Spielemagazin im Internet

Kritik | Tony Hawk’s Pro Skater HD

13. September 2012 | 0 Kommentare
Titel:
Tony Hawk's Pro Skater HD
Redaktions-Wertung:
Publisher:
Activision
Plattform:
Xbox 360, PS3
LeserInnen-Wertung:
Release:
18. Juli 2012 (XBLA), 28. August 2012 (PSN)
Loading...Loading...
USK:
6

Bei uns im Test: PS3-Version

Nichts weniger als einen Boom löste Tony Hawks erstes Skateboardspiel 1999 aus. Es öffnete verschiedensten Fun-Sportarten nicht nur die Tür zur virtuellen Welt, sondern bescherte dem Roll-Brett auch in der Realität ein grandioses Comeback. “Tony Hawk’s Pro Skater HD” lässt diese Zeit wieder aufleben, denn es ist quasi ein Best Of der ersten beiden Serien-Ableger “Tony Hawk’s Skateboarding” und “Tony Hawk’s Pro Skater 2″, die nicht wenige als die Höhepunkte der Reihe bezeichnen. Im Gegensatz zu den ganzen anderen aktuellen HD-Neuveröffentlichungen handelt es sich hierbei jedoch nicht um eine Portierung der ollen Schinken, sondern um ein komplettes Remake. Ob Tony Hawk in neuem Gewand zu alten Höhenflügen ansetzt, oder doch eine bittere Bruchlandung erlebt, erfahrt Ihr hier.

Nostalgie pur

Sieben bekannte Skateparks aus den alten Teilen warten in “Tony Hawk’s Pro Skater HD” darauf, von euch erobert zu werden. Im Herzstück des Spiels, dem Karrieremodus, muss sich euer Skater verschiedenen Herausforderungen stellen. So gilt es neben Highscores, die mit dem Vollenden von Tricks erreicht werden, auch zahlreiche weitere Challenges zu meistern. Fans der Serie wissen sofort, dass es sich dabei unter anderem um das Finden der legendären S-K-A-T-E Buchstaben handelt. Das ist natürlich noch nicht alles. Je nach Level sind Kisten oder Schilder mit dem Board zu zerschmettern, Geldscheine oder bestimmte Gegenstände aufzustöbern. Um das Ganze nicht zu einfach zu machen, sind all diese Dinge an mehr oder weniger gut erreichbaren Orten versteckt. Teilweise reicht schon ein kleiner Sprung über eine Rampe, viel öfter jedoch muss der Skate-Pro per Halfpipe weit in die Luft katapultiert werden oder halsbrecherische Grinds auf sich nehmen, um die begehrte Trophäe zu ergattern.

Schafft man vier der vorgegebenen Aufgaben innerhalb zweiminütiger Countdowns zu meistern, wird der nächste Skatepark freigeschaltet. In Reihenfolge sind dies Lagerhalle, Schule 2, Hangar, Einkaufszentrum, Venice Beach, Downhill Jam und Marseille. Alteingesessenen Fans dürften bei diesen Namen so manch schöne Erinnerung wieder hochkommen. Als Bonus erhaltet Ihr für jede bestandene Herausforderung Geld. Dieses investiert man in die Skills des Skaters, spezielle Tricks oder neues Equipment. Durchgezockt sind die sieben Stages leider relativ schnell. Wer jedoch jede Challenge mit jedem Skater bezwingen möchte, um 100% zu erreichen, wird einige Zeit investieren müssen.

Alt vs. neu

Wie eingangs erwähnt, ist “Tony Hawk’s Pro Skater HD” kein einfacher Port, sondern ein Remake. Dementsprechend bringt die 2012er Ausgabe auch einige Neuerungen im Vergleich zu den Originalen mit sich. Am Offensichtlichsten ist dabei die Grafik. In zeitgemäßer und durchaus hübscher Optik haben die Parks nichts von ihrem ursprünglichen Charme verloren und trotz eines komplett neuen Designs erkennt man sofort alles Liebgewonnene wieder. Erkennen werdet Ihr – sofern Ihr mit den Originalen aufgewachsen seid – auch einige Songs des Soundtracks. Im gewohnten Mix aus Hip Hop und Punk Rock sind sieben Klassiker von damals mit dabei, ebenso eine gleiche Anzahl an neuen Liedern. Um Euch einen kleinen Überblick zu verschaffen, hier die Tracklist:

  1. Public Enemy feat. Anthrax – “Bring The Noise”
  2. Goldfinger – “Superman”
  3. Powerman 5000 – “When Worlds Collide”
  4. Consumed – “Heavy Metal Winter”
  5. Lagwagon – “May 16″
  6. Millencolin – “No Cigar”
  7. Bad Religion – “You”
  8. Pigeon John – “The Bomb”
  9. Lateef the Truthspeaker – “We The People”
  10. Pegasuses-XL – “Marathon Mansion!”
  11. Apex Manor – “Teenage Blood”
  12. Telekinesis – “Please Ask For Help”
  13. El-P featuring Trent Reznor – “Flyentology (Cassettes Won’t Listen Remix)”
  14. Middle Class Rut – “USA”

Eine ähnliche Kombination findet man bei den vorhandenen Skateboard-Pros vor. So ist neben altbekannten Recken wie Tony Hawk, Rodney Mullen oder Eric Koston auch eine junge Garde um Tonys Sohn Riley Hawk oder Travis-Pastrana-Gattin Lyn-Z Adams Hawkins Pastrana mit dabei.

Am Multiplayer-Modus ging das Facelift ebenfalls nicht vorbei. So könnt Ihr euch nicht mehr per Splitscreen gemeinsam an einer Konsole gegeneinander battlen, sondern muss das ganz dem digitalen Zeitalter entsprechend online machen. In verschiedenen Kategorien messt Ihr euch dabei mit Spielern aus der ganzen Welt und zeigt, welche Tricks Ihr auf dem Kasten habt.

Das legendäre “versteckte Tape” wurde entfernt und durch eine versteckte DVD ersetzt. Tony-Hawk-Fans der ersten Stunde werden diese Tatsache sicher mit ein wenig Wehmut betrachten, allerdings gibt es sicher nicht wenige junge Gamer, die dieses Medium überhaupt nicht mehr kennen, was diese Maßnahme rechtfertigt. Geblieben sind hingegen die atemberaubenden Stunts in wahnwitzigen Höhen sowie die etwas schwammige Steuerung, die den Spaß erst möglich machen.

Fazit

Die wichtigen Elemente, die den einzigartigen Spielspaß an “Tony Hawk’s Skateboarding” und “Tony Hawk’s Pro Skater 2″ ausgemacht haben, wurden in “Tony Hawk’s Pro Skater HD” übernommen, dazu frische und aktuelle Elemente in der Präsentation hinzugefügt. Zwar ist der Umfang des reinen Download-Games ein wenig schmal, dafür ist es aber durchaus günstig und weckt die Lust auf weitere Remakes, wie bspw. von “Mat Hoffmann’s Pro BMX” oder “Kelly Slater’s Pro Surfer”.

Hinterlasse ein Kommentar