Warning: mkdir() [function.mkdir]: Permission denied in /www/htdocs/w0123c02/worldofvideogames/wp-content/plugins/Docs/Docs.php(35) : runtime-created function on line 49
Kritik | Mass Effect 3: Leviathan : Worldofvideogames.de – Dein Spielemagazin im Internet

Kritik | Mass Effect 3: Leviathan

20. September 2012 | 0 Kommentare
Titel:
Mass Effect 3: Leviathan
Redaktions-Wertung:
Publisher:
Electronic Arts
Plattform:
Xbox 360, PS3, PC
LeserInnen-Wertung:
Release:
28.08.2012
Loading...Loading...
USK:
16

Bei uns im Test: Xbox360 – Version

Der zweite Singleplayer-DLC für Mass Effect 3, Leviathan ist nun seit 3 Wochen erhältlich und führt Commander Shepard noch einmal in die Tiefen des Mass Effect Universums. Lohnt es sich den DLC zu spielen und den Weltraum unsicher zu machen?

Kurz und knackig: Ja, auch wenn die Geschichte von Shepard und seiner Crew kein zurückspulen nötig hat, bietet EA bzw. Bioware uns hier eine hervorragende Mission. Um nicht zu sagen eine der besten Missionen von Mass Effect 3, und das zeigt wieder einmal, dass sich Bioware auch mit DLCs richtig ins Zeug legt. Qualitätsniveau also mindestens genauso hoch wie der Shadow Broker DLC zu Mass Effect 2 Zeiten. Zeitlich findet die Leviathan-Story in dem Abschnitt statt, in dem der Kampf des Universums gegen die Reaper auf der Kippe steht und Shepard verzweifelt nach Verbündeten sucht. Welch ein Zufall,  ein Wissenschaftler stößt auf die Spur eines Wesens, das in der Vergangenheit einen Reaper besiegte, leider aber auch eine Gefahr für die Menschheit war. Diese Alien-Kreatur sucht Commander Shepard und der Weg dahin ist spannend und auch etwas unheimlich inszeniert. Von den Dialogen über die Story bis hin zum tollen Setting wird uns circa drei Stunden erstklassiges Mass Effect-Gameplay geboten.

Unter Wasser

Auch auf der Citadel gibt es einen neuen Ort zu entdecken, das Labor des Wissenschaftlers. Aufgrund des glaubwürdigen, aber trotzdem sehr futuristischen Settings der Citadel lohnt sich jeder Ausflug dort  hin. Im DLC werden wir genau an diesem Ort Zeugen eines Verbrechens, der Kampf kann erneut beginnen, denn wir wissen jetzt wo sich der Leviathan befindet und begeben uns auf die Reise. Und dann wird geschossen und nach Deckung gesucht was das Zeug hält, allerdings gegen Gegner, die wir aus dem Hauptspiel schon kennen. Die Gefechte sind  recht anspruchsvoll. Zum Abschluss der Schießerei auf unruhiger See, steigt man in den Mech und stürzt sich ins offene Meer. Was dann kommt, macht Leviathan so besonders, und das müsst ihr selbst herausfinden.

Fazit

Der Leviathan DLC bietet nichts als eine der besten Missionen des Mass Effect 3 Abenteuers. Leider kommt dieser beeindruckende Einsatz am Meeresgrund etwas spät, und hätte sich sehr gut ins Hauptspiel integrieren lassen. Trotzdem lohnt sich der Kauf.

Hinterlasse ein Kommentar