Warning: mkdir() [function.mkdir]: Permission denied in /www/htdocs/w0123c02/worldofvideogames/wp-content/plugins/Docs/Docs.php(35) : runtime-created function on line 49
Blog | Alles Müll… oder was?! : Worldofvideogames.de – Dein Spielemagazin im Internet

Blog | Alles Müll… oder was?!

30. April 2013 | 0 Kommentare

Ab_in_die_Tonne_1Auf dem Brett- und Gesellschaftsspielmarkt tummeln sich viele tolle und lustige Spiele. Es gibt aber auch etliche, die sind einfach nur Müll. Und dann gibt es noch – wenn auch ganz wenige – Spiele, die sind lustig und handeln von Müll. Genau so eines ist Ab in die Tonne von Abacusspiele. Das Spiel behandelt ein ganz alltägliches Thema, das wirklich jeder von uns kennt: es geht um das Leeren des Mülleimers und denjenigen, der die Ehre hat, dies zu tun. Da aber nahezu jeder gut und gerne auf diese Ehre verzichten kann, wird im wahren Leben jedes Stückchen Abfall noch so sehr gefaltet, geteilt oder wie auch immer, um es noch in die kleinste Lücke im Eimer zu platzieren und sich vor der unangenehmen Aufgabe zu drücken. Doch irgendwann bringt der sprichwörtliche Tropfen das Fass oder in diesem Fall die Tonne zum Überlaufen… Und dann ist man fällig.

Wer bringt den Müll raus?

Ihr kennt die in der Einleitung beschriebene Situation nur zu gut und habt sie daheim schon oft genug
bravorös gemeistert? Dann stehen die Chancen auf einen Sieg bei Ab in die Tonne nicht schlecht. Doch bevor es losgeht, wird zuerst die Papptonne zusammengebaut und schon mal ein bisschen vorgefüllt. Insgesamt gibt es vier verschiedene Müllsorten: Milchtüten, Flaschen, Dosen und Apfelreste. Was man in Wirklichkeit selbstverständlich trennen sollte, wird hier alles in eine Tonne geworfen – für einige vielleicht nichts Ungewöhnliches… -. Je nach teilnehmenden Spielern kommt eine bestimmte Anzahl jedes Gegenstandes in die Tonne.

Jeder Spieler startet mit einem Set aus zehn Karten einer Farbe, auf denen die Zahlen von eins bis zehn abgebildet sind. So besteht ein Spiel aus maximal zehn Runden. In jeder Runde entscheiden sich die Spieler im Geheimen für eine Karte. Haben alle eine ausgesucht, decken alle Spieler ihre gewählten Karten gleichzeitig auf. Wer die niedrigste Zahl gelegt hat, beginnt. Sollten mehrere Spieler die gleiche Zahl gelegt haben, beginnt der, auf dessen Karte weniger Mäuse sind.

Ab_in_die_Tonne_2Wer an der Reihe ist, muss die von ihm gelegte Anzahl an Müllgegenständen in der Tonne platzieren. Man darf sich jedoch nur für eine Müllsorte entscheiden. Erst wenn der Vorrat einer bestimmten Sorte aufgebraucht ist und man noch Gegenstände nachlegen muss, darf man sich für die nächste entscheiden. Natürlich wird das alles mit einer Hand gemacht. Irgendwas festhalten ist nicht. Man darf aber mit einem Gegenstand in der Hand die bereits in der Tonne befindlichen Objekte verschieben. Ansonsten ist Stapeln, Lücken füllen und alles weitere erlaubt, um die Tonne vor dem Überlaufen zu schützen.

Stapeln, Schieben, Sauber machen

Hat man die erforderliche Anzahl in der Tonne untergebracht, ist der nächste an der Reihe. Fällt allerdings auch nur ein Teil heraus bzw. herunter, muss man sich das oberste Plättchen nehmen und vor sich mit der Minusseite nach oben ablegen. Die Plättchen sind beidseitig mit Minus- bzw. Pluspunkten von jeweils eins bis sechs bedruckt. Schafft ein Spieler das allerletzte Teil des gesamten Vorrats in die Tonne zu stopfen, nimmt er sich zur Belohnung das oberste Plättchen und dreht es auf die Plusseite.

Ab_in_die_Tonne_3Egal, ob Minus- oder Pluspunkte, der aktuelle Spieler ist mit seinem Durchgang fertig und die anderen kommen nochmal an die Reihe, ehe es in die nächste Runde geht. Natürlich wird nach jedem Überlaufen bzw. jedem erfolgreichen Unterbringen aller Gegenstände die Tonne wieder vorgefüllt. Das geht maximal zehn Runden so weiter. Das Spiel ist aber vorher schon vorbei, wenn sich ein Spieler das sechste und letzte Plättchen holt, egal, ob er es auf die Minusseite drehen muss oder es ihm Pluspunkte bringt. Gewonnen hat am Ende natürlich der, der die meisten Punkte hat. Das können auch null oder sogar die wenigsten Nullpunkte sein.

Ab in die Tonne ist ein witziges, kurzweiliges Spiel für zwischendurch. Ein Durchgang ist ziemlich schnell zu Ende gespielt, so dass man direkt eine Revanche fordern oder einfach zum Spaß nochmal Müllberge stapeln kann. Ein ruhiges Händchen und ein gutes Auge sind hier gefragt, wenn auch es bei so einem Spiel letztendlich nur um den Spaß geht. Besonders bei Kindern kommt das Spiel gut an und sorgt bei diesen für viel Lachen und gute Laune, vor allem, wenn die anderen Kinder die Tonne zum Überlaufen bringen. Aber auch wenn man selbst im wahrsten Sinne des Wortes “Müll baut”, ist es bei diesem Spiel gar nicht so schlimm. Wenn die Müllbeseitigung im echten Leben doch nur auch so witzig wäre…

Ab_in_die_Tonne_4

Hinterlasse ein Kommentar